cistite e piscina
Wohlergehen 11 Mai 2024

Kann ein Schwimmbadbesuch eine Blasenentzündung fördern? Und kann Baden diese Krankheit verschlimmern?

Mein lieber Freund,

Es ist allgemein bekannt, dass Schwimmen eine der umfassendsten Sportarten ist und unzählige Vorteile bietet.

Aber ist es wahr, dass es Blasenentzündungen fördern kann?

In diesem Artikel werden wir versuchen, diese Frage zu beantworten und zu zeigen, wie Sie diese unangenehme Infektion verhindern können.

Viel Spaß beim Lesen! 🌸

Blasenentzündung und Schwimmbad: alles, was Sie wissen müssen, um diese Infektion zu verhindern

Gehen wir der Reihe nach vor: Kann das Schwimmbad eine Blasenentzündung fördern?

Wenn Sie gerne schwimmen gehen, haben Sie sich bestimmt schon einmal gefragt, ob das Schwimmbad die Ursache für Ihre Blasenentzündung sein könnte.

Es ist nicht verwunderlich, dass Sie das fragen, gerade weil Sie sich in einem gemeinsamen Raum befinden und es normal ist, zu glauben, dass dies zu Infektionen beitragen kann.

Wie sieht es also wirklich aus?

Zunächst möchte ich noch einmal betonen, dass Schwimmen eine ausgezeichnete Form der Bewegung ist, die besonders für Menschen mit Blasenproblemen geeignet ist, da sie den Beckenboden schont.

Um Ihre Frage zu beantworten, sagen wir, dass die medizinischen Kanäle im Moment nicht viele Ratschläge geben, wie man sich im Falle einer Blasenentzündung im Schwimmbad verhält, aber die Sicherheit dieses Sports scheint gewährleistet zu sein.

Richtig, Schwimmen ist keine direkte Ursache für eine Blasenentzündung, und jetzt wissen wir auch warum.

Wenn Sie die Infektion bereits hatten und mit der Behandlung begonnen hatten, konnten Sie im Prinzip weiter schwimmen, wenn auch mit einigen Vorsichtsmaßnahmen (die wir gleich sehen werden 😊).

Außerdem wird das Wasser in der Regel mit Chemikalien behandelt , um Infektionen zu verhindern.

Aber wenn Sie Zweifel haben, rate ich Ihnen, mit dem Poolpersonal zu sprechen, um herauszufinden, wie es behandelt wird.

Schließlich ist es selten, dass eine Blasenentzündung in einem Schwimmbad übertragen wird: In der Regel ist die häufigste Ursache für eine direkte Übertragung der Geschlechtsverkehr.

Aber seien Sie vorsichtig.

Vor einer Weile habe ich Ihnen gesagt, worauf Sie achten müssen, erinnern Sie sich?

Hier, sehen wir uns an, was es damit auf sich hat.

Sie sollten wissen, dass das Chlor im Schwimmbadwasser besonders reizend für die Harnwege sein kann, also achten Sie darauf, dass Sie sich nach dem Schwimmen gründlich waschen.

Duschen nach einem schönen Bad ist also ideal, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden 😉 .

Aber das ist noch nicht alles.

Egal, wo Sie schwimmen, wenn Sie einen nassen, eng anliegenden Badeanzug tragen, können sich Bakterien vermehren und in die Harnröhre gelangen. Um dies zu vermeiden, trocknen Sie sich immer ab, wenn Sie Ihr Schwimmtraining beendet haben.

Denken Sie daran, dass verschwitzte Kleidung auch ein Nährboden für Keime sein kann. Ziehen Sie sich deshalb nach körperlicher Aktivität unbedingt sofort um.

Lesen Sie auch: Blasenentzündung: Wann man sich Sorgen machen muss, wenn die Symptome nicht abklingen

Kann das Waschen in der Badewanne eine Blasenentzündung wirklich verschlimmern?

Wir kommen zur zweiten Frage von heute.

Angenommen, Sie leiden an einer Blasenentzündung, dann sollten Sie lieber duschen als baden, denn fließendes Wasser fördert nicht die Vermehrung von Bakterien.

Ein Bad in der Wanne mit warmem Wasser und Seifenblasen ist sicherlich eine verlockende Idee, die Ihnen helfen kann, sich zu entspannen, aber das wird eine Blasenentzündung nicht heilen, ganz im Gegenteil. 🫧

Das Einweichen kann sogar dazu führen, dass einige Bakterien in Ihre Harnwege gelangen, was die Situation nur noch verschlimmert! 😰

Und da wir gerade über das Badezimmer sprechen, möchte ich eine Klammer über den Whirlpool aufmachen.

Es ist selten, dass Harnwegsinfektionen durch Whirlpools verursacht werden: Wie Schwimmbäder werden Whirlpools mit Chemikalien behandelt , um die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern, obwohl manchmal ein bestimmtes Bakterium, bekannt als Pseudomonas aeruginosa, überleben kann.

Wie behandelt man eine Blasenentzündung? Warum Antibiotika nicht immer die Lösung sind

Nun, mein lieber Freund, kommen wir zur Sache: Wie behandelt man eine Blasenentzündung?

Wahrscheinlich ist die erste Antwort, die Ihnen in den Sinn kommt: „Mit Antibiotika natürlich, oder?“.

Nun, nicht ganz.

Nehmen wir an, dass Medikamente eine gute Lösung sind, aber manchmal kann es passieren, dass sich die Bakterien ‚verstärken‘ und es schaffen, die Medikamente bei der nächsten Entzündung zu überleben (wenn Sie mehr erfahren möchten, erkläre ich in diesem Leitfaden, warum Antibiotika nicht immer die Lösung sind).

Deshalb empfehlen wir Dimann Mädchen D-Mannose.

Warten Sie, was? 🧐

D-Mannose ist ein Monosaccharid pflanzlichen Ursprungs (um die beste Qualität zu erhalten, bevorzugen wir das aus Birke gewonnene Produkt).

Dieser einfache Zucker respektiert die bakterielle Flora und sorgt dafür, dass Sie die Infektionsbakterien auf ganz natürliche Weise ausscheiden: beim Pinkeln!

Unsere Produkte der Marke Dimann, die sowohl einzeln als auch in praktischen Kits erhältlich sind, eignen sich sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung und helfen Ihnen, häufige Blasenentzündungssymptome zu bekämpfen:

  • einen starken und anhaltenden Harndrang;
  • brennendes Gefühl beim Wasserlassen;
  • trüber oder blutiger (rosa) Urin;
  • Häufiger Abgang von kleinen Mengen Urin;
  • Schmerzen im Beckenbereich.

Wenn Sie also wissen möchten, wie Sie Ihr Blasenentzündungsproblem lösen können, wissen Sie, dass ich Ihnen zur Verfügung stehe und mir gerne Ihre Geschichte anhöre. 🥰

Viel Glück!

Lorenza

Lesen Sie auch: Was passiert, wenn Sie nach dem Geschlechtsverkehr ohne Kondom ein Brennen verspüren?

In diesem Artikel haben wir über…

  • Schwimmen verursacht keine Infektionen wie Blasenentzündungen, aber es ist immer eine gute Idee, dafür zu sorgen, dass das Wasser richtig aufbereitet ist.
  • Duschen Sie sich nach dem Schwimmen gut ab und lassen Sie Ihren Badeanzug nicht nass werden.
  • Wenn Sie eine Blasenentzündung haben, sollten Sie lieber duschen als baden, um die Vermehrung von Bakterien zu vermeiden.

Haben wir Ihnen geholfen?