cistite e agopuntura | Dimann
Wohlergehen 13 Mai 2024

Kann eine Blasenentzündung mit Akupunktur behandelt werden? Lassen Sie uns klarstellen

Mein lieber Freund,

Wenn Sie mit Blasenentzündungen vertraut sind, haben Sie sich wahrscheinlich über die verschiedenen möglichen Heilmittel informiert und möchten nun eine neue Neugierde befriedigen.

Akupunktur.

Funktioniert das wirklich?

Kurz gesagt, ja, es könnte in einigen speziellen Fällen als zusätzliches Mittel eingesetzt werden.

In diesem Artikel werden wir sehen, welche das sind.

Akupunktur bei Blasenentzündung: Funktioniert sie wirklich?

Die Rolle der Traditionellen Chinesischen Medizin bei der Behandlung von Blasenentzündungen

Blasenentzündung ist eine Entzündung der Blase, die eine Ursache hat:

  • Schmerzen;
  • Schmerzhaftes Wasserlassen, oft in kleinen Mengen;
  • häufiges Brennen;
  • Schweregefühl im Unterbauch;
  • bei hämorrhagischer Blasenentzündung, Auftreten von Blut beim Wasserlassen.

Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin ist die Blasenentzündung mit dem Wasserelement verbunden, dessen Organe und Eingeweide die Niere und die Blase sind. Die Funktion der Blase ist die Umwandlung und Ausscheidung von Flüssigkeiten, zusammen mit der Energie (Qi) der Niere. Wenn die Niere einen Energiemangel hat, kann sie sich nicht darum kümmern, die Energie zur Blase zu leiten, so dass sie einen Qi-Mangel hat.

Was soll das bedeuten?

Das bedeutet, dass die Energie des Wasserelements nicht fließen kann und die oben erwähnten Symptome auftreten. Treten stechende Symptome auf, so sind diese in der Regel hitzebedingt: Trüber Urin und ein Schweregefühl deuten auf das Vorhandensein von stagnierender Feuchtigkeit hin.

Eine akute Infektion kann auf ein Hitze-Feuchtigkeits- oder Kälte-Feuchtigkeits-Syndrom zurückzuführen sein, je nach den Symptomen. Wenn Infektionen chronisch sind, können sie auf einen Energiemangel der Nieren oder der Milz zurückzuführen sein, die ebenfalls eine wichtige Rolle bei der allgemeinen Energieproduktion (Qi) spielen.

OK, aber was hat das mit Akupunktur zu tun?

Nach der orientalischen Medizin zielt diese Behandlung darauf ab, heiße oder kalte Stellen und Feuchtigkeit zu behandeln und, falls erforderlich, die zugrunde liegende Niere oder Milz zu behandeln, um eine wiederkehrende Blasenentzündung zu vermeiden.

Funktioniert es also wirklich? Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden.

Lesen Sie auch: Blasenentzündung und Rückenschmerzen: ein Problem, das viele Frauen plagt

Blasenentzündung und Akupunktur: Wie sie funktioniert und warum sie eine gute Lösung sein könnte

Wie wir bereits erwähnt haben, verfügt ein gesunder Mensch nach der Traditionellen Chinesischen Medizin über eine Schutzschicht namens ‚Wei-Qi‘.

Wenn dieses Qi nicht stark genug ist, dringt Kälte von außen in den Körper ein.

Und was passiert?

Manche bekommen eine Erkältung, andere eine Blasenentzündung.

Die Erkältung kann auch eine Infektion der Blase von innen verursachen, z.B. durch schlechte Ernährung. Wenn andere Organe zu schwach sind, ist es üblich, dass sie die Blase durch überschüssiges Wasser kühlen.

Hochgradig emotionale Menschen können durch Aufregung und Stress, aber auch durch positive Gefühle eine Blasenentzündung bekommen. Dies ist die so genannte Herzwärme, die über den Dünndarm in den unteren Teil des Körpers abgegeben wird.

Wie funktioniert also eine Akupunktursitzung? 🤔

In einem Vorgespräch mit dem Arzt oder einem Heilpraktiker wird die individuelle Ursache der Blasenentzündung ermittelt, bevor Sie fortfahren.

Je nach zugrunde liegender Ursache variiert die Behandlung von Patient zu Patient. Es gibt jedoch klassische Punkte, die fast immer ‚akupunktiert‘ werden.

Zum Beispiel, im Unterbauch, genau in der Mitte über dem Schambein, ist der Blasenalarm-Punkt; an der Außenseite des Fußes verläuft der Blasenleitweg, der sich ebenfalls auf dem Rücken, entlang der Wirbelsäule befindet. Auf der Höhe des Kreuzbeins befindet sich der Konsenspunkt der Blase.

Diese Punkte und Bereiche werden auch zunehmend mit kleinen Nadeln markiert. Schmerzen sind immer eine Blockade an sich, das gilt auch für Blasenentzündungen; Kälte und Hitze verursachen eine Blockade der Energiebahnen des Körpers.

Das Ziel der Akupunktur ist es also , diese Barrieren aufzulösen.

Bei einigen Patienten verschwindet die Blasenentzündung nach nur einer Sitzung vollständig, während bei anderen erst nach der dritten Behandlung eine Besserung eintritt, obwohl jeder Fall individuell beurteilt werden muss.

In der Tat kann Akupunktur eine hervorragende Ergänzung sein, wenn sie mit einer personalisierten Therapie kombiniert wird.

Es wäre falsch, wenn ich Ihnen sagen würde, dass Akupunktur allein eine Blasenentzündung behandeln kann: Ich wiederhole, diese Behandlung kann wirksam sein, wenn sie mit einer speziell für die betreffende Person entwickelten Therapie kombiniert wird.

Eine Therapie, die gute Hygienestandards, eine ausgewogene Ernährung und Produkte zur Behandlung und Prävention umfasst.

Aber das ist noch nicht alles.

Es scheint in der Tat so zu sein, dass diese Behandlung auch bei der Behandlung der interstitiellen Zystitis wirksam ist.

Akupunktur und interstitielle Blasenentzündung

Die interstitielle Zystitis ist eine chronische Erkrankung, die Blasen- und Miktionsstörungen verursacht.

Es ist ein bisschen so, als würde man ständig mit einer Harnwegsinfektion leben: ständige Schmerzen und Unwohlsein. Diese Erkrankung betrifft vor allem uns Frauen. Sie führt dazu, dass wir Harndrang verspüren und ein brennendes Gefühl und Schmerzen im Unterbauch, in der Blase und der Harnröhre haben.

Wenn Sie es schon einmal erlebt haben, wissen Sie, dass es ein Zustand ist, der alles andere als angenehm ist.

Die westliche Medizin bietet Medikamente an, die manchmal Linderung verschaffen können, aber oft unangenehme Nebenwirkungen haben.

Kurz gesagt, da die Ursachen dieser Art von Blasenentzündung derzeit nicht bekannt sind, gibt es nicht einmal ein gezieltes Heilmittel, abgesehen von einigen nützlichen Tipps zur Linderung der unangenehmen Symptome.

Aber kommen wir zur Sache: Welche Rolle spielt die Akupunktur bei all dem?

Eine Behandlung der interstitiellen Zystitis mit Akupunktur würde die Symptome drastisch reduzieren: nicht nur die Schmerzen und das Brennen, sondern auch die Häufigkeit und den Drang zu urinieren.

Wie bei vielen chronischen Krankheiten verschlimmert sich die interstitielle Zystitis oft in Wellen. Diese Schübe, bei denen die Symptome viel intensiver werden, werden in der Regel durch erhöhten Stress ausgelöst, sei es emotionaler oder körperlicher Art.

In diesem Sinne würde die Akupunktur die Häufigkeit, Dauer und Intensität der Schübe reduzieren.

Sollten Sie noch weitere Zweifel bezüglich Ihrer Blasenentzündung haben – über diese Behandlung hinaus – denken Sie daran, dass Sie mir jederzeit schreiben können, ich bin für Sie da. 🥰

Ich umarme dich ganz fest,

Lorenza

Lesen Sie auch: Was ist eine hämorrhagische Blasenentzündung? Alles, was Sie wissen müssen

In diesem Artikel haben wir über…

  • Akupunktur ist eine Methode, die die mit Blasenentzündung verbundenen Schmerzen zu lindern scheint.
  • Es handelt sich um eine ergänzende Methode, die von einer spezifischen Therapie für die eigene Art von Blasenentzündung begleitet werden kann.
  • Auch Akupunktur scheint eine wirksame Methode bei interstitieller Zystitis zu sein.

Haben wir Ihnen geholfen?