Bakterien und Blasenentzündung: Übertragungswege

Wohlergehen 3 Juni 2021

Bakterien und Blasenentzündung: Übertragungswege

Index:

  1. Bakterien: Was sind die Übertragungswege
  2. Bakterien und Übertragungswege: ein Irrglaube
  3. Bakterien und Übertragungswege: Wie man Blasenentzündungen vorbeugt

 

Hallo Freundin,

 

Sie haben ein großes Date in der süßen kleinen Stadt, die Ihre Freunde empfohlen haben.
Von den Fotos und Bewertungen in der Tat ist es sehr attraktiv!

 

Sie sind bereit, ins Auto zu steigen und den Wagen zu starten, aber Sie haben keine Ahnung, wie Sie dorthin kommen.😅

 

Zum Glück haben sie das Navi erfunden und dank einer sanften Stimme, die Sie leitet, können Sie die Straßen nehmen, die Sie zu Ihrem Termin führen!

 

Warum das alles?

 

Ich habe versucht, einen Vergleich anzustellen, der gute Gefühle ausstrahlt, um mit ein wenig Ironie und auf fast angenehme Weise herauszufinden, welches die Übertragungswege der Bakterien sind, die deine Blasenentzündung auslösen.

 

Die Zystitis ist der ungewollte Termin, zu dem Sie gezwungen sind, und die Straßen sind die Kanäle, durch die die Bakterien reisen, um zu Ihrer Blase zu gelangen!

 

In diesem Artikel werde ich die Stimme der Navigatorin sein, die Ihnen hilft, alle Routen einzuschätzen und Ihnen dabei hilft, sich zu orientieren, damit Sie sichere Routen nehmen können und somit der Blasenentzündung „den Wind aus den Segeln nehmen“. ❤️

 

 

Sie können mich aber jederzeit kontaktieren!

 

 

Bakterien: Was sind die Übertragungswege

 

PAuf geht’s, schnallt euch an und hört auf meine Worte: Lasst uns herausfinden, welche Wege Bakterien nehmen können, um eure Blase zu erreichen (und welche wir besser vermeiden sollten)!👂

 

Zystitis, wie Sie vielleicht schon wissen, ist eineEntzündung der Blase, die oft bakteriellen Ursprungs ist.

Bakterien haben verschiedene Wege und Abkürzungen, um in Ihre Blase zu gelangen:

 

DARM
Bakterien können aus dem Darm kommen und Ihre Blase verunreinigen.

 

Wenn sie im Darm vorhanden sind, sind Bakterien natürliche Wirte mit vielen nützlichen Eigenschaften, aber sie werden schädlich, wenn sie die Blase erreichen.

 

Es handelt sich um einen Übertragungsweg, der es nicht verdient hat, überholt zu werden, also überlegen Sie es sich gut, je nach Ihrer Vorgeschichte und der Art Ihrer Blasenentzündung!

 

Die Darmflora hat normalerweise ein Gleichgewicht von guten und schlechten Bakterien.⚖️

 

Wenn jedoch das Gleichgewicht der Bakterienflora gestört ist, kann es zu einem Übermaß an schlechten Bakterien kommen, die sich dann mit voller Kraft auf den Weg zu neuen Horizonten machen.

 

In diesem Fall kann man auch von einer Darmdysbiose sprechen, d.h. von jenem Zustand des mikrobiellen Ungleichgewichts (Menge der Bakterien, die im Darm leben), der gerade durch eine übermäßige Vermehrung der „schlechten“ Bakterien im Darm verursacht wird, die ihn reizen und verlassen und in die Harnwege gelangen.

 

Intestinale Dysbiose ist keine Pathologie, sondern ein Zustand, der für die Entwicklung von Krankheiten, wie z. B. Blasenentzündung, prädisponiert.

 

Es kann durch einen sitzenden Lebensstil, Verstopfung, eine hefe- und zuckerreiche Ernährung, schlechte Flüssigkeitszufuhr oder übermäßiges Körpergewicht verursacht werden. 😮

 

Untersuchen Sie immer mit Ihrem Arzt, er könnte Ihnen auch helfen, den Darm-Mikrobiota-Test durchzuführen (ein Test, der es Ihnen ermöglicht, einen Überblick über Ihre Darmflora zu bekommen und den Grad der Veränderung der vorhandenen Bakterienarten zu überprüfen).

 

 

WEIBLICHE ANATOMIE
Blasenentzündung ist eine Krankheit, die mindestens einmal im Leben mehr als 35 % der Frauen betrifft. 😔

 

Warum?
Ein solch hoher Prozentsatz hat auch eine physiologische Erklärung!

 

Die weibliche Harnröhre, der Kanal, der den Urin von der Blase nach außen transportiert, ist sehr kurz (durchschnittlich 5 cm, was etwa 1/3 der männlichen Harnröhre entspricht) und ihr Ausgang befindet sich direkt auf der Höhe der Vulva, dem äußeren Teil der Genitalorgane der Frau: die Harnröhre liegt sowohl der Vagina als auch dem Anus „gefährlich“ nahe.

 

Was soll das bedeuten?

Das bedeutet, dass Bakterien, die im Stuhl und oft auch in der Vagina vorhanden sind, leicht aus den Genitalien in die Harnröhre aufsteigen und in die Blase gelangen können und dort fast spontan, aber nicht sympathisch, eine Infektion und damit eine Blasenentzündung verursachen!

 

Das häufigste Bakterium ist Escherichia Coli, da es von Natur aus in uns vorhanden ist, es heftet sich leicht an die Wände der Blase und vermehrt sich hier.

 

 

INTERKURSE
Geschlechtsverkehr kann für die Übertragung von Harnwegsinfektionen verantwortlich sein.

 

Rotes Licht, hören Sie genau hin, in welche Richtung Sie gehen müssen.👍

 

Der Geschlechtsverkehr an sich kann die Entstehung eines lokalen Mikrotraumas fördern. Dabei handelt es sich um Mikroläsionen, die durch mechanische Bewegungen beim Geschlechtsverkehr und/oder bei schlechter Schmierung entstehen. Das Eindringen von Bakterien wird dadurch erleichtert und vereinfacht: Sie gelangen in die Harnröhre, den Kanal, der die Blase mit der Außenwelt verbindet.

 

Wenn dies die Ursache für Ihre Blasenentzündung ist, lade ich Sie ein, unser Kit zu entdecken, das speziell für die Behandlung von postkoitaler (nach dem Geschlechtsverkehr) Blasenentzündung entwickelt wurde.

 

Um es zusammenzufassen, mein Freund, Bakterien können direkt aus dem Darm kommen oder bis zur Blase gehen und fäkalen, vaginalen oder urethralen Ursprungs sein!

 

 

Wir haben ein gutes Tempo und bewegen uns in die richtige Richtung. 🥰

 

 

Bakterien und Übertragungswege: ein Irrglaube

 

Auch bei Blasenentzündungen gibt es sogenannte falsche Mythen, die Sie in die Irre führen können und Sie z. B. veranlassen, rechts statt links abzubiegen. 🧐

 

Was sind sie?

 

❌Die Blasenentzündung kann von einer Person zur anderen übertragen werden.

Sehr häufig wird angenommen, dass eine Blasenentzündung ansteckend ist und dass Sie sich z. B. bei Ihrem Partner oder einem Betroffenen anstecken können. Dieser Irrglaube rührt daher, dass sich oft nach dem Geschlechtsverkehr die Symptome verstärken oder eine Blasenentzündung einsetzt.

 

Dies liegt nicht an der direkten Übertragung durch eine andere Person, sondern an der Tatsache, dass beim Geschlechtsverkehr Mikroläsionen entstehen können: grünes Licht für Bakterien.👈

 

Was Sie tun können, ist zu verhindern und sorgfältig auf Ihre Intimhygiene zu achten und die Anweisungen zu befolgen, um eine Blasenentzündung nach dem Geschlechtsverkehr zu vereiteln!

 

❌Die Bakterien, die eine Blasenentzündung verursachen, kommen nur von außen.
Zum Teil stimmt das auch! Bakterien sind aber auch natürlicherweise in unserer Darmflora vorhanden und können sich von dort aus in unseren Harnwegen anhäufen.

 

❌Die Ursache der bakteriellen Vermehrung sind die Bakterien und daswar’s.

Doch wovon hängt diese bakterielle Besiedlung in der Blase wiederum ab?🥴

 

Leider reicht es nicht aus, zu wissen, dass Bakterien vorhanden sind. Um die bestmöglichen Maßnahmen zu ergreifen und eine Ausbreitung zu verhindern, ist es sehr wichtig, die Ursachen Ihrer Blasenentzündung mit Ihrem Arzt abzuklären!

 

Wir sind dabei, das ungewollte Date zu vermeiden und in den Club zu gehen, der von Ihren Freunden empfohlen wurde. 😍

 

 

Bakterien und Übertragungswege: Wie man Blasenentzündungen vorbeugt

 

Wir werden ein paar Minuten Verspätung haben, aber wenigstens können Sie Ihren triumphalen Auftritt hinlegen und sind ohne Reifenpanne oder unangenehme Hindernisse an Ihrem Ziel angekommen. 💪

 

Lassen Sie uns gemeinsam vorgehen unddie für Sie besten Regeln zur Verhinderung einer Blasenentzündung entdecken:

  • Wasser und konstante Hydratation
    Trinken Sie über den Tag verteilt viel Flüssigkeit (ca. 1,5-2 Liter), um Bakterien auszuspülen und Ihre Blase sauber zu halten;
  • Intimhygiene
    Waschen Sie Ihren Intimbereich jeden Tag und immer nach jedem Geschlechtsverkehr! Verwenden Sie einen sanften Intimreiniger und tupfen Sie die Haut trocken, indem Sie sie erst vorne und dann hinten abtupfen.
  • Gesundes Essen
    Geben Sie Ihrem Darm ein Gefühl des Wohlbefindens, indem Sie Lebensmittel essen, die reich an Ballaststoffen und Vitaminen sind, besonders wenn Sie unter Verstopfung oder Darmdysbiose leiden.
  • Dimann Puro
    Nehmen Sie Dimann Puro aus 100 % reiner D-Mannose ein, damit Sie die Bakterien, die es geschafft haben, in Ihre Blase zu gelangen, ausstoßen können.

Sehr gut, Sie haben den richtigen Weg gewählt und Ihr Ziel erreicht!

 

 

Nach Ihrem Termin können Sie hier weitere Tipps zur Prävention finden und wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie mir.❤️

 

 

Eine virtuelle Umarmung,

 

 

 

calligraphy-fonts

 

 

 

 

Haben wir Ihnen geholfen?

Articoli correlati